Peter Möhrle

Portrait Peter Möhrle

Peter Möhrle - Unternehmer

Im Jahr 1956 übernahm Peter Möhrle mit gerade 24 Jahren die Mehrheitsanteile der 1879 gegründeten Hamburger Holzhandlung Max Bahr. Mit unternehmerischem Geschick, Besonnenheit und sicherem Gespür entwickelte er den kleinen 3-Mann-Betrieb zu einem großen mittelständischen Unternehmen.

Peter Möhrle - Mäzen und Stiftungsgründer

Parallel zu seinem unternehmerischen Engagement ist es Peter Möhrle eine Herzensangelegenheit, seine Möglichkeiten auch karitativ zu nutzen. Neben der Bereitstellung von finanzieller Unterstützung setzt er sich ehrenamtlich stark ein, um gesellschaftliche Themen anzugehen. Von 1987 bis 1990 war er Präses der Handelskammer Hamburg. 

Mit der Gründung der Peter Möhrle-Stiftung für Denkmalpflege hat Peter Möhrle 1994 erstmals einen eigenständigen Rahmen für Teile seines gesellschaftlichen Engagements geschaffen. Für seine besonderen ehrenamtlichen Leistungen hat der Bundespräsident ihn am 10. Oktober 1995 mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

In dem Bewusstsein und der Dankbarkeit für das große Glück, welches ihn und seine Familie ein Leben lang begleitet, gründete Peter Möhrle im Dezember 2007 die Peter Möhrle Stiftung.

Peter Möhrle - privat

Peter Möhrle wurde 1932 in Hamburg geboren und wird seit über fünf Jahrzehnten von seiner Frau Elke durchs Leben begleitet. Die beiden sind Eltern, Groß- und Urgroßeltern mit einem besonderen Herz für die Gesellschaft, die Familie sowie den Wasser- und Wintersport.